JÜDISCHER FRIEDHOF HEGENHEIM

20.08.2020

Am Donnerstag, den 20. August trafen wir uns bei heissem Sommerwetter auf dem Parkplatz oberhalb des jüdischen Friedhofs.
Er wurde 1673 in Hegenheim errichtet und bereits 1692 erweitert. Weitere Vergrößerungen erfolgten bis 1899, sodass er eine Fläche von ca. zwei Hektar umfasst. Seine Größe erklärt sich dadurch, dass hier auch die Toten der umliegenden jüdischen Gemeinden und der Stadt Basel bestattet wurden. Diese erlaubte bis 1903 die Bestattung von Juden auf ihrem Gebiet nicht. Der Friedhof besitzt ungefähr 8000 Gräber. Noch etwa 2800 Grabsteine sind erhalten. In der NS-Zeit sollte der Friedhof zu einem Fußballplatz werden, doch wurde auf Grund der Unebenheit des Geländes von diesem Plan wieder Abstand genommen.
(Quelle: Wikipedia)

ZUR GOOGLE-GALERIE

zurück